Fragen & Antworten

Wir stehen Ihnen für jede Frage gern zur Verfügung.

Erfahren Sie hier alles über den Lerntreff.

An welchen Standorten finde ich den Lerntreff?

Unseren Service bieten wir an acht Standorten in Stadt und Landkreis Kassel an.
Sie finden uns in Kassel Harleshausen, Kassel Mitte, Kassel Vorderer Westen, Ahnatal, Hofgeismar, Immenhausen, Kaufungen und Vellmar. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Welche Leistungen und Vorteile bietet der Lerntreff?

Der Lerntreff ist eine Institution, welche Kindern und Jugendlichen qualifizierte Betreuung bei der Beseitigung von schulischen Schwierigkeiten bietet. Darüber hinaus bieten wir auch Prüfungsvorbereitungen, umfassende Lerntherapien sowie spezielle Kurse für Legasthenie- und Dyskalkulie-Betroffene an.

Damit der Förderunterricht den gewünschten Effekt hat, werden alle Unterrichte dokumentiert und analysiert. Des Weiteren werden methodische und pädagogische Maßnahmen definiert, realistische Zielsetzungen aufgestellt und deren Umsetzung geplant. Diese gewonnenen Informationen und gemachten Erfahrungen werden im Rahmen eines sogenannten Entwicklungsbogens (der die oben genannten Aspekte beleuchtet) an die Eltern weitergegeben.

Für den Erfolg des Unterrichts kooperieren wir mit den Schulen der Stadt und des Landkreises Kassel, dem Jugend- und Sozialamt der Stadt und des Landkreises Kassel sowie dem Kasseler Institut für Kinesiologie.

Kann mein Kind eine staatliche Lernförderung in Anspruch nehmen?

Im Rahmen der Förderung Bildung und Teilhabe kann das Jobcenter bei Vorliegen der Förderungsvoraussetzungen einen Bildungsgutschein für einen zuvor individuell festgestellten Bildungsbedarf aushändigen. Nähere Informationen erhalten Sie hier oder indem Sie uns kontaktieren.

Bei Vorliegen einer Teilleistungsschwäche bei LRS und Dyskalkulie kann eine Förderung nach § 35a SGB VIII Kinder- und Jugendhilfegesetz beim Jugendamt beantragt werden.

Der Umfang der Therapie beträgt in der Regel zweimal 40 Unterrichtseinheiten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Wie viel kostet die Nachhilfe im Lerntreff?

Die Preise sind abhängig vom Bedarf Ihres Kindes und richten sich unter anderem nach der Teilnahmehäufigkeit. Die einmalige Anmeldegebühr beträgt 20 Euro.

Ein umfangreiches Gebührentableau finden Sie hier.

Zudem besteht auch die Möglichkeit, einen Bildungsgutschein der Agentur der Arbeit zu erwerben. Hierzu erhalten Sie hier weiterführende Informationen.

Kontaktieren Sie uns einfach!

Wie lange sollte mein Kind mindestens zur Nachhilfe im Lerntreff gehen?

Im Interesse einer erfolgreichen Förderung sind Anmeldungen von einem Mindestzeitraum von sechs Monaten sinnvoll, um einen positiven Fördereffekt zu erzielen.

Während dieser Zeit kann die Unterrichtsform und das Unterrichtsfach geändert und die Intensität flexibel an die Bedürfnisse des Kindes angeglichen werden.

Nach Ablauf der sechs Monate verlängert sich der Vertrag um jeweils einen Monat, sofern nicht bis zum Zehnten eines Monats für den folgenden eine schriftliche Kündigung bei uns vorliegt. Nicht rechtzeitig vorliegende Kündigungen werden zum nächsten Termin wirksam.

Was ist das Besondere an unserem Entwicklungsbogen?

Für uns ist die Transparenz unserer Leistungen ein wichtiger Baustein. Um Ihnen in regelmäßigen Abständen eine Übersicht über die Fortschritte Ihres Kindes zu geben, haben wir die Entwicklungsbögen.

Mit den Entwicklungsbögen erfahren Sie in kompakter Form, welcher Schulstoff in den letzten Wochen und Monaten behandelt wurde, was sich verbessert hat und wo noch Nachholbedarf besteht. Auch der Ablauf des Unterrichts im Lerntreff ist Teil des Bogens und gibt Auskunft über das Lern- und Arbeitsverhalten Ihres Kindes.

... Lernen in entspannter Atmosphäre.